Dahlenwarsleben. Singende Kinder sind fröhliche Kinder. Singen fördert Ausdauer, Konzentration, Gemeinschaftssinn, Gesundheit, Mut. Deshalb zeichnet der Deutsche Chorverband Kindergärten aus, in denen viel gesungen wird – die Kindertagesstätte " Zwergenhaus " in der Dahlenwarsleber Peterstraße das erste Mal. Klaus Titze, regionaler Repräsentant des Chorverbandes, überbrachte gestern Vormittag Einrichtungsleiterin Bärbel Jahns in Anwesenheit von Gerd Keutel, Kinderbeauftragter des Landes, die wetterbeständige Emaille-Plakette mit dem Singvögelchen, das der Auszeichnung den Namen verleiht : Felix. Der Hausmeister wird alsbald zur Bohrmaschine greifen und die Plakette im Eingangsbereich des Kindergartens anbringen. Titze hatte sich für die Würdigung der Einrichtung für tägliches kindgerechtes Singen einen passenden Rahmen ausgesucht. Im Innenhof des " Zwergenhauses " wurde der Internationale Kindertag nachgeholt. Natürlich mit viel Gesang. Dafür war der " Lustige Lutz " ( alias Kinderanimateur Lutz Banse ) aus Blankenburg mit seiner Gitarre engagiert worden. Nach dem offiziellen Teil mit Stippvisite von Amtsleiterin Sigrid Jerxsen aus der Gemeindeverwaltung, herrschte bis in die späten Nachmittagsstunden Jubel, Trubel und Heiterkeit. Mamas, Omas und Opas hatten für das leibliche Wohl gesorgt und Kuchen gebacken. Die großen und kleinen Zwerge wollten auch nicht allein feiern, öffneten ihre Tore luden alle Dahlenwarsleber zum Mitfeiern ein.