Dolle. Seine Türen öffnete am Sonnabend der " Sonnenhof " ganz weit für interessierte Besucher, Bekannte und Verwandte der Bewohner. Das beliebte Sommerfest stand auf dem Programm der Wohnanlage am Ortsrand von Dolle. Gekommen waren auch Gäste aus Nah und Fern, die für sich oder ihre Verwandten ein gutes Plätzchen im hohen Alter suchten.

1998 konnte das Blindenförderwerk Sachsen-Anhalt als Träger die moderne Einrichtung einweihen, seit 2000 ist Annegret Hahn Leiterin der Einrichtung. Hier leben in 25 Service-Appartements des betreuten Wohnens betagte Menschen. 85 Patienten wohnen im Pfegeheim des " Sonnehofes ", 20 von ihnen werden als mobile demenziell erkrankte Menschen betreut.

Das Personal hatte am Sonnabend für alle Gäste ein liebevoll arrangiertes Programm auf die Beine gestellt. Duftende Kuchenbleche paarten sich bunten Bowlegetränken und deftiger Bratwurst. Da knurrte kein Magen und die Kehlen wurden schnell mit phantasievollen Erfrischungstränken benetzt. Auf der kleinen Showbühne zeigte das Team von Annegret Hahn in einer lustigen Show Bademoden von gestern und heute. Der Posaunenchor aus Cobbel spielte auf. Ein Sanitätshaus gab Tipps und Anregungen, die Calbenser Partnerapotheke des Sonnenhofes informierte und bot Messungen von Blutzuckeran. Angeregte Gespräche, lautes Lachen und gute Laune setzten dem gelungen Nachmittag weitere I-T üpfelchen auf.