Wolmirstedt ( cl ). Mit Blumen und Geschenken ihrer Fraktionskollegen wurden Irene Hohlfeld, Martin Karcher, Jörg Meseberg, Dr. Thomas Emmer und Peter Nielebock am Donnerstagabend verabschiedet, weil sie sich aus verschiedensten Gründen nicht mehr für den Stadtrat zur Wahl stellen werden. Mit Peter Nielebock verliert der Stadtrat sein beständigstes Mitglied ( seit 1990 ), mit Martin Karcher geht auch der dienstälteste Stadtrat nun in den politischen Ruhestand. Als Dank für die geleistete Arbeit zur kontinuierlichen Verbesserung der Stadt überreichte Marlies Cassuhn den Ausscheidenden jeweils Blumen, eine Urkunde und den Silbernen Stadttaler. Die Abwesenheit des Bürgermeisters auf der letzten Stadtratssitzung und bei der Verabschiedung der verdienstvollen Ratsmitglieder stieß fraktionsübergreifend sauer auf. Zander hatte sein Fernbleiben mit einer Sitzung des Städteund Gemeindebundes begründet. " Der Wolmirstedter Sitzungsplan stand lange fest. Wenn wir uns daran halten können, dann muss er das auch einrichten können ", so die Meinung der Räte, die – als Dienstherren des Bürgermeisters – dessen Respekt vor ihrer Arbeit vermissten.