Wolmirstedt. Beim Schülerwettbewerb " Ideen machen Schule " von Volksstimme und PSD Bank zahlt sich Kreativität aus. Bis Ende April konnten sich Schüler aller Klassenstufen mit ihren verschiedensten Ideen bewerben und sich dadurch die Chance auf ein Preisgeld in Höhe von bis zu 4000 Euro sichern.

Unter den Teilnehmern ist auch die Klasse 3 b der Ganztagsschule " Johannes Gutenberg ". Die 23 Jungen und Mädchen hatten im vergangenen Jahr das Projekt " Restaurant " durchgeführt ( Volksstimme berichtete ). Dabei lernten die Kleinen nicht nur, wie man Servietten faltet. Nein, in dem Multikulti-Kochprojekt besuchten die Kinder auch ein griechisches, ein chinesisches und ein türkisches Restaurant und ließen sich von den Besitzern die Besonderheiten der jeweiligen Küche erklären.

" Selbst die Eltern, pädagogische Mitarbeiter, der Bürgermeister und viele weitere Mitwirkende ließen sich vom Elan der Kinder anstecken ", erklärt Carola Gandyra, deren Idee das Projekt war. " Die Kinder bekamen auch Einblick in die Kultur und die Lebensweise Afrikas, denn Constance Hatunga-Mvuyekure kochte mit ihnen so, wie sie es aus ihrer Heimat, dem afrikanischen Burundi, kennt. " Das ganze Schuljahr über wurde am Projekt gefeilt. Von der Namenssuche für ihr künftiges Restaurant über die Ausstattung mit Speisekarten und Einladungen für die Eröffnungen hatten die Kinder alles bestens im Griff. Zum Ende des Projektes wurde das Restaurant " Welt der Kinder " für einen Tag eröffnet. Gut 50 Gäste ließen es sich schmecken und staunten darüber, wie professionell die Grundschüler Essen und Trinken verteilten. Der Erlös des Restaurantprojektes wurde an den Afrikakreis des Bodelschwingh-Hauses gespendet.

Ende des Monats wird entschieden, welche Projekte den Ideenwettbewerb gewinnen. Aus dem nördlichen Sachsen-Anhalt sind gut 60 Bewerbungen für " Ideen machen Schule " eingegangen, die jetzt von einer Jury gesichtet und bewertet werden.