Von Yvonne Heyer

Peseckendorf. Das kleine Bördedörfchen Peseckendorf wird im Sommer in den Mittelpunkt Europas rücken. Vom 26. Juli bis 16. August findet das 18. Eurocamp des Landes Sachsen-Anhalt in dem Bördedorf statt. Etwa 90 Jugendliche aus fast 40 Ländern Europas und Sachsen-Anhalts sorgen für internationales Flair.

Gastgeber des Eurocamps wird die Jugendbildungsstätte Peseckendorf sein. Hier kamen Landrat Thomas Webel, Thomas Kelter von der Staatskanzlei, Gunther Schöndube, Geschäftsführer der Paritätischen INTEGRAL gGmbH als Träger der Jugendbildungsstätte, sowie Michael Marquardt, Geschäftsführer der Auslandsgesellschaft zusammen, um über den Stand der Vorbereitungen zu berichten.

Projekte am und im Schloss geplant

Insgesamt zwölf Teamer aus sieben Ländern, darunter beispielsweise Deima Paplauskaite aus Litauen, die gerade ihren Europäischen Freiwilligendienst bei der Auslandsgesellschaft in Magdenburg absolviert, gestalten das Programm des Eurocamps.

In jedem Fall werden die Teilnehmer dieser internationalen Jugendbegegnung auch nach den drei Wochen bleibende Spuren in Peseckendorf und Umgebung hinterlassen haben. Von Projekten direkt am und im Schloss berichtete der Leiter der Jugendbildungsstätte, Torsten Boek. So soll der Schlosspark in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpf ege und Archäologie so umgestaltet werden, dass er sich der ursprünglichen gartenplanerischen Gestaltung aus dem Jahr 1900 wieder annähert. Zur Wiederherstellung des historischen Ensembles von Schloss und Park sollen Sichtachsen wiederhergestellt, historische Wege wiederentdeckt und neu angelegt werden. Ein historischer Pavillon und eine alte Brücke entstehen nach alten Abbildungen.

Aber die Eurocamper werden auch direkt im Haus aktiv werden. Im Kellerbereich sorgen frische Farben und kreative Ideen für die Umgestaltung der Sport- und Spielräume sowie der Disko. Mit der Arbeit der Eurocamper wird die Jugendbildungsstätte zum anerkannten " Gutdrauf-Haus ". Zugleich werden die Jugendlichen eine mehrsprachige Ausschilderung für das Haus entwickeln und ergänzen.

Weitere Betätigungsfelder finden die Jugendlichen im Hochseilgarten, und auch die Peseckendorfer Kinder können sich freuen : Der in die Jahre gekommene Spielplatz des Dorfes wird mit neuen Spielgeräten ausgestattet und die vorhandenen Geräte restauriert. Die Gemeinde Klein Wanzleben wird ebenso vom Eurocamp prof tieren. Hier wird ein Kinderspiel- und Grillplatz entstehen.

Sommerfest am 8. August

Doch auch kulturell wird das Eurocamp einiges zu bieten haben. Höhepunkt ist dabei zweifelsohne ein Open-Air-Sommerfest am 8. August. Alle interessierten Bürger sind schon jetzt herzlich eingeladen.

Die Staatskanzlei, das Landesverwaltungsamt, Lotto-Toto, die Kreissparkasse Börde und auch der Landkreis, wie Landrat Webel versicherte, unterstützen das Projekt.

Interessierte Jugendliche können sich noch bis zum 20. Mai für eine Teilnahme bewerben. Die Unterlagen gibt es unter :

www.eurocamp-agsa.cu