Oschersleben. Andreas Schmidtgen zieht eine positive Zwischenbilanz zur Zuckertüten-Aktion : " Es läuft sehr gut. " Der Vorstandsvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Börde ist bisher mit Spendeneinnahmen sowie Antragstellungen auf einen Schulranzen zufrieden. Seit dem Projektstart im April werden jede Woche die bunten Mappen mit Federtasche, Lineal, Stiften, Tuschkasten, Klebstoff sowie Heften gepackt und an die Antragsteller verschickt. Insgesamt haben die Mitarbeiter 22 Anträge erhalten und 4240 Euro an Spendengeldern bekommen. Die Antragsteller kommen aus allen Teilen des Landkreises, von Oschersleben bis Flechtingen oder Barleben.

Noch zehn

Schul-Sets möglich

Wenn nachweislich weiterhin Bedarf besteht, will die Arbeiterwohlfahrt das Projekt bis Schuljahresbeginn Anfang August laufen lassen. " Damit wollen wir ein Zeichen setzen für diesen besonderen Tag ", erläutert Schmidtgen. Denn mit " diesem besonderen Tag " kommen die Schulanfänger in eine völlig neue Welt mit Unterricht und Hausaufgaben. Familien, die sich eine Grundausstattung für ihren ABCSchützen nicht leisten können, sollen deshalb nicht davor zurückscheuen, sich an die Awo zu wenden. " Wir hätten die Möglichkeit, noch zehn Schul-Sets auszuliefern ", sagt Schmidtgen. In den Anträgen dazu wird der Bedarf bei den Familien geprüft. Im Vorfeld gab es auch Abstimmungen mit dem Sozialamt.

Schmidtgen betont : " Es geht aber allgemein um bedürftige Familien. " Er will auch Eltern mit dem Angebot ansprechen, die etwas mehr Geld in der Tasche haben, als etwa der Hartz-IV-Satz vorsieht. " Alleinerziehende Mütter zum Beispiel haben oft zu wenig Geld ", macht Schmidtgen deutlich.

Aktion soll in jedem

Fall wiederholt werden

Er hofft weiterhin auf eine gute Spendenbeteiligung. " Bisher haben wir schon ganz viele Kleinspenden bekommen ", freut er sich. Sollten Spenden aus der diesjährigen Aktion übrig bleiben, will Schmidtgen sie auf jeden Fall für die Zuckertüten-Aktion im kommenden Schuljahr einsetzen. Sie soll auf jeden Fall wiederholt werden. " Das sind zweckgebundene Spenden, die genau für diese Sachmittel eingesetzt werden. " Wer Interesse an der Zuckertüten-Aktion der Awo hat, kann sich in der Geschäftsstelle melden. Das geht entweder in den Büroräumen in der Puschkinstraße 5 in Oschersleben oder telefonisch unter der Rufnummer ( 039 49 ) 50 21 61. Die Geschäftsstelle ist wochentags von 7 bis 16 Uhr besetzt.