Neuenhofe. Renate Kohnert, Mitbegründerin des Tanzkreises Neuenhofe und heute dessen Vereinsvorsitzende, feierte am Freitag ihren 70. Geburtstag.

" Renate Kohnert hat die kulturelle Arbeit in unserem Dorf entscheidend geprägt ", bedankte sich Bürgermeister Hartmut Jahn bei der Jubilarin für ihre jahrzehntelange aufopferungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit und überreichte ihr nicht nur Blumen, sondern auch einen Ehrenteller der Gemeinde. " Generationen von Neuenhofern haben bei Renate Kohnert das Tanzen gelernt ", so der Bürgermeister, " auch ich stand einst im weißen Hemd, mit kurzer Lederhose und weißen Kniestrümpfen vor ihr. "

Der Jubilarin sei es zu verdanken, dass die Volkstanztradition in Neuenhofe seit mehr als 55 Jahren aufrecht erhalten wird. Erst im vergangenen Jahr feierte der Neuenhofer Volkstanzkreis mit zahlreichen Gästen dieses Jubiläum.

Zur großen Geburtstagsfeier von Renate Kohnert im Saal der Gaststätte " Preußischer Hof ", wo allwöchentlich die Proben des Tanzkreises stattfnden, gaben dann auch die Tänzerinnen und Tänzer der verschiedenen Generationen Proben ihres Könnens. Die Sänger des Männergesangvereines " Concordia " unter der Stabführung von Ehemann Manfred Kohnert, brachten der Jubilarin ein musikalisches Ständchen.

Zu den zahlreichen Gratulanten gehörte außerdem eine Abordnung des Neuenhofer Karnevalvereines ( NKV ). Das Programm des NKV bereichern alljährlich die verschiedenen Tanzgruppen, die von Renate Kohnert trainiert werden.

Volksstimme-Beitrag

würdigt 1963 Jubilarin

Bürgermeister Hartmut Jahn hatte zur Geburtstagsfeier auch einen Zeitungsausschnitt aus dem Jahr 1963 mitgebracht. Die Volksstimme schrieb damals : " Unter Leitung des Ehepaares Kohnert tanzen 12 Mädchen und außerdem 15 Pioniere aus der Polytechnischen Oberschule. Diese Tanzgruppe besteht schon seit 1953. Vor Jahren war sie im ganze Kreis bekannt. Zur Zeit ist ihr Wirken auf den eigenen Ort beschränkt und das nicht einmal in vollem Umfang. Der DFD arbeitet gern mit der Gruppe zusammen. Da die Tanzgruppe eifrig geprobt hat, sogar in den Wintermonaten, wird sie zum Tag der Volkskunst in Haldensleben zu sehen sein. "