Wolmirstedt. " Es war die Zeit, als Kaiser Friedrich der II. das Land regierte, die Ritter zu Kreuzrittern wurden, gen Osten aufbrachen und eine lange Blutspur legten. Von all dem bemerkten die Bewohner des kleinen Dörfchens Salhausen an der Ohre lange Zeit nichts …"

Wer wissen will, wie die Geschichte um das Kreuz von Salhausen weitergeht, der kann sich seit dieser Woche das erste Hörbuch der Stadt Wolmirstedt kaufen. " Sagenhaftes Wolmirstedt " ist die CD mit 77 Minuten Spielzeit betitelt, das Cover, Innen- und Rückseite wurden von Bettina Behns gestaltet.

Ein blondes Mädchen sitzt mit wehendem Haar auf dem Ast eines Baums, im Hintergrund ist die Domäne zu sehen. " Die ‚ Baumfee vom Küchenhorn ‘ gehört zu den acht Geschichten, die von Autoren, wie Gudrun Billowie, Otto Zeitke, Frank Kreisler und den Mitarbeitern des Museums, verfasst oder für die CD entsprechend bearbeitet wurden ", erklärt Wolfgang Buschner. Er hat die CD produziert, sie mit zu den Texten passenden Geräuschen und Musik unterlegt – und mit Lena Vogt eingesprochen. 500 Stück wurden als erste Auf age hergestellt, die Stadt unterstützte das Projekt finanziell. Bürgermeister Dr. Hans-Jürgen Zander war bei der Übergabe Anfang dieser Woche sehr angetan von dem Hörbuch.

" Bisher haben wir nur für Regionen solche Hörbücher mit Geschichten gemacht, Wolmirstedt gehört zu den wenigen Städten, die jetzt solch eine spezielle CD haben " hebt Wolfgang Buschner die Besonderheit hervor. " Es sind Geschichten aus und über Wolmirstedt, Humoriges, Kauziges über seine Menschen und seine Straßen, eben liebenswerte Geschichte einer tausendjährigen Stadt ", erklärt Buschner mit der gleichen eingängigen Stimme, mit der er auch die Geschichten auf dem Hörbuch spricht.

Die CD ist ab sofort im Rathaus, der Bibliothek, im Museum, den Lottoläden Schulze und Kowalski sowie im Buchladen zu erwerben.