Wolmirstedt ( cl ). Einige Mieter aus dem Block Straße der Deutschen Einheit 34 genossen gestern das erste Mal seit Jahren den freien Blick von ihrem Balkon. Andere bedauerten sehr, dass die Bäume gefällt wurden. " Wir mussten aus Gründen der Gefahrenabwehr handeln und vier Bäume wegnehmen ", erklärte Martin Grabe, Technischer Vorstand bei der Allgemeinen Wohnungsgenossenschaft ( AWG ) auf Nachfrage. Zu groß seien die Bäume gewesen, hätten zu nah an den Balkonen gestanden. " Außerdem erschwerten sie im Notfall den Rettungseinsatz über die Feuerwehr-Drehleiter. " Von der Stadt hätte man Zustimmung bekommen, zwei Blautannen, eine Lärche und eine Douglasie zu fällen. Bis zum Jahrsende wird die AWG mit kleinkronigen Laubbäumen die Ersatzpf anzungen vornehmen. Dann allerdings nicht mehr so nah an den Balkonen, sondern eher im Bereich der Zuwegungen. Denn auch einzelne Beschwerden von Mietern, denen die Bäume das Licht nahmen, waren ein Grund für die Fällung. " Wenn auch der nachrangigere ", wie Martin Grabe betont.