Barleben (kd). Noch eine Plakate an der Außenhaut. Die Kinderkrippe "Jenny Marx" hat in der Vorwoche den Titel "Gesunde Kita" verteidigt. Das Prüfsiegel wird am 1. Juni um 15 Uhr zur Kindertagsfeier verliehen, so Krippenleiterin Gertraud Steglitz. Die Eltern sind per Aushang eingeladen. Die neuerliche Zertifizierung nach drei Jahren besagt, dass die Krippenkinder in einer rundum gesundheitsfördernden Atmosphäre betreut werden. Ausgebildete Auditoren besuchen im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens die Einrichtung. Sie bewerten, ob die Tagesstätte den Titel "Gesunde Kita" tragen darf oder nicht. Das Verfahren zur Zertifizierung von Kindereinrichtungen in Sachsen-Anhalt wurde entwickelt, um die gesundheitsfördernde Entwicklung von Tagesstätten nach einheitlichen Kriterien bewerten zu können. In acht verschiedenen Kategorien werden dafür unter anderem die Gesundheitskompetenz der Mitarbeiterinnen, die Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrages sowie das Qualitätsmanagement beurteilt.

Die Kinderkrippe "Jenny Marx" bietet in einem fast 53-jährigen Gebäude nach umfangreicher Rekonstruktion und mit völlig neuer Ausstattung auf einem insgesamt 1 600 Quadratmeter großen, parkähnlichen Außenareal ideale Ausgangsbedingungen für eine gesundheitsfördernde Atmosphäre. Zur gesundheitsfördernden Betreuung der Kleinen gehören Saunabesuche von Oktober bis März, der Tag der gesunden Ernährung jeden Dienstag und jeden zweiten Donnerstag im Monat der Tag der Gesundheit. Das Prüfsiegel (Audit) "Gesunde Kita" wird von der Landesvereinigung für Gesundheit e.V. verliehen.