Dessau-Roßlau (hro) l "Schnongs" kehrt nach Dessau zurück. Das gleichnamige studentische Kurzfilmfestival findet vom 12. bis 15. Juni zum zweiten Mal statt.

Ausgerichtet wird es vom Fachbereich Design der Hochschule Anhalt. Die Festivalleitung hat erneut Prof. Angela Zumpe.

Entstanden war die Idee zu "Schnongs" im Zusammenhang mit dem Jubiläum 800 Jahre Anhalt. Im Jubiläumsjahr 2012 fand das Festival erstmals statt. Damals kamen an den drei Festivaltagen rund 100 Kurzfilme aus Deutschland, Polen, Holland und China zur Aufführung. Die Organisatoren konnten sich über mehr als 5000 Besucher freuen.

Jetzt sind erneut Studierende aller Fachrichtungen aufgerufen, sich am Wettbewerb um die besten Kurzfilme zu beteiligen. Gesucht werden, so die Festival-Ausschreibung, "eigene Ideen, ungewöhnliche Konzepte und Kurzgeschichten von bis zu fünf Minuten Länge, entstanden zwischen 2012 und 2014". Dabei gibt es vier Kategorien: "Reality Facts", "Titles Clips", "Fiction Experimental" sowie den "Study Abroad". In letzterer Kategorie wird der Preis vom Deutschen Akademischen Austauschdienst vergeben, der das Festival unterstützt.

Alle Preisträger des neuen "Schnongs"-Jahrgangs werden am 15. Juni auf der Bauhaus-Bühne ausgezeichnet.

Die Festivalbeiträge sollten bis zum 15. April eingereicht werden.

Nähere Informationen auch unter www.schnongs.tv