Zerbst/Köthen (tdr) l Der Kultur- und Tourismusausschuss des Kreistages Anhalt-Bitterfeld hat am Mittwoch dieser Woche über den so genannten "Kulturstättenvertrag" zu beraten. Er betrifft die Beziehungen zwischen dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld, der Stadt Köthen und der Köthen Kultur und Marketing GmbH (KKM). Diese wenige Zeit vor der Kreisneugliederung gegründete Firma bündelt die touristische Vermarktung der Kreisstadt. Die Firma bewirtschaftet die Museen im Schloss, das 2008 eingeweihte Veranstaltungszentrum oder das ebenfalls zur KKM gehörende ehemalige Spitalgebäude. Mehr dazu am Montag in der Volksstimme.