Damit die Zuschauer der 36. Session des Karnevalclubs CCZ Rot Weiß Zerbst wieder unbeschwerte, fröhliche Stunden genießen können, laufen die Proben der Beteiligten derzeit auf Hochtouren. Darunter sind das Kinderprinzenpaar und die feschen CCZ-Girls.

Zerbst l Vor 150 Jungen und Mädchen und noch einmal genauso vielen Eltern und Großeltern auf der Bühne zu stehen, jagt Leonie und Brian keine Angst ein. Ganz im Gegenteil. Sie freuen sich auf ihre Auftritte als Kinderprinzenpaar des CCZ. Beide sind zum ersten Mal dabei. Ihre Lehrerin und CCZ-Aktive Manuela Pahl hatte sie an der Grundschule An der Stadtmauer angesprochen. "Ich habe auf jeden Fall sofort ¿ja\' gesagt", erinnert sich der zehnjährige Brian. Zuhause habe er dann noch mit Mutti gesprochen. Genauso begeistert geht die neunjährige Leonie ihr Prinzessinnenamt an. "Wir müssen den Prolog vortragen, Orden verteilen, die Kinder in Stimmung bringen und Bonbons werfen", zählen sie ihre Aufgaben auf, bevor Brian mit "Party" die Kurzfassung liefert.

Auch wenn sich ihre Aufgaben vielleicht leicht anhören, gehört doch Übung dazu, alles richtig zu machen. Der Umgang mit einem Mikrofon will gelernt sein, darüber seine Stimme zu hören, daran muss man sich gewöhnen. Auch zu wissen, wann der Tusch kommt, ist für das Kinderprinzenpaar wichtig. In den Winterferien müssen sie außerdem den Prolog lernen, aber das bereitet ihnen kein Kopfzerbrechen. Viel zu groß ist ihre Vorfreude auf den Kinderkarneval. Am 23. Februar ist um 14 Uhr in der Friesenhalle Einlass, um 15 Uhr haben Leonie und Brian mit ihrem Einzug ihren ersten großen Auftritt. "Und dann wird gefeiert", freuen sich Leonie und Brian.

Neben Ausschnitten aus dem aktuellen CCZ-Programm bietet die Kinderveranstaltung auch lustige Spiele, Schminken, eine Hüpfburg und zu guter Letzt die Polonaise durch den Saal, angeführt vom Kinderprinzenpaar.

Während Leonie I. und Brian I. also das erste Mal Karnevalstrubel erleben und gleich mittendrin sind, sind die CCZ-Girls trotz ihres jugendlichen Alters zwischen 13 und 19 Jahren schon sehr, sehr bühnenerfahren. Nathalie und Lea sind beide seit elf Jahren dabei, Celina und Sabina seit sechs. Vor drei Jahren bildeten sie die CCZ-Girls. Nach "Ich will in die Disco gehen" (Melodie von Alcazar "Crying at the Discotheque") und einem NDW-Medley singen sie dieses Jahr "Freundschaft" von Glasperlenspiel. Mit ihrer Liedauswahl haben sie direkt ins Schwarze getroffen. Bei ihrem Gastauftritt anlässlich des 50-jährigen Bestehens des befreundeten Karnevalclubs Wegeleben wollte das Publikum sie auch nicht nach der zweiten Zugabe von der Bühne lassen.

Bilder