Je 300 Euro unterstützen die Aktivitäten von drei Zerbster Vereinen. Zu verdanken ist dies der jüngsten Kalenderaktion der Katharina-Apotheke.

Zerbst l Einen Jahreswandkalender anzubieten und um eine Spende dafür bitten - diese vorweihnachtliche Aktion führte die Katharina-Apotheke Zerbst Ende 2013 nun schon zum elften Mal durch. "Unsere Kunden wissen, dass wir diese Spendenmittel, in der Regel durch uns zusätzlich aufgestockt, Zerbster Vereinen zur Verfügung stellen", erzählt die Apotheken-Inhaberin Reina Steffen.

Über je 300 Euro konnten sich in Folge dessen jetzt Dr. Inge Werner, Geschäftsführerin der Internationalen Fasch-Gesellschaft, Dirk Herrmann, Vorsitzender des Fördervereins Schloss Zerbst, und Marlies Kellpinski, Vorstandsmitglied des Internationalen Fördervereins "Katharina II." für ihre Vereine freuen.

"Ich finde es bemerkenswert, dass besonders diese drei Vereine, jeder mit seinen speziellen Schwerpunkten, in den letzten Jahren gut zusammenarbeiten und deren Wirken der Entwicklung der Stadt Zerbst zugutekommt", unterstreicht Reina Steffen ihre Entscheidung.

Sie selbst ist aktives Mitglied sowohl im Schloss-Förderverein wie auch im Katharina-Förderverein. Ihre enge Verbindung zu diesen beiden Vereinen wird auch optisch in der Apotheke sichtbar. Den Verkaufsraum schmücken eine historische Schloss-Ansicht sowie das Monogramm von Katharina II.

Die Fasch-Gesellschaft wird diese finanzielle Unterstützung für die weitere Ausgestaltung der Dauerausstellung "Musik an der Zerbster Residenz" im Zerbster Schloss verwenden, so Dr. Inge Werner. "Das Appartement von Fürst Friedrich August, Bruder von Katharina II., werden wir im Schloss als Dauerausstellungsraum attraktiver herrichten", erklärt Dirk Herrmann, wofür sein Verein die 300 Euro einsetzen wird.Der Internationale Förderverein "Katharina II." verwendet seinen Spendenanteil zur Mitfinanzierung des vom Verein initiierten Konzertes mit der aus Petersburg/Puschkin stammenden Sängerin Natalia Gonochowa unter dem Titel "Katharina II. - der deutsche Brillant in der russischen Krone".

Zu erleben sein wird es im Rahmen der 49. Zerbster Kulturfesttage am Sonnabend, dem 15. März, um 14.30 Uhr im Fasch-Saal der Zerbster Stadthalle.