Von Judith Kadow

Zerbst l Die Verträge mit den Hauptsponsoren der Zerbster Gewerbefachausstellung sind geschlossen, der Bewerbungszeitraum läuft. Messeleiterin Viola Tiepelmann blickte im Rahmen der Vertragsunterzeichung optimistisch auf den 23. Messejahrgang und die Entscheidung, erstmals die Gfa ins Frühjahr zu verlegen - samt früherer Eröffnung.

42 Aussteller haben sich für eine Teilnahme bereits angemeldet. "Wir sehen uns" heißt der Slogan der 23. Gfa. "Diese Erwartungshaltung geben wir auch an das Handwerk zurück", fügte Bürgermeister Andreas Dittmann hinzu. Und das Handwerk scheint dem Ruf zu folgen. "Der Anteil an Handwerksbetrieben unter den bisherigen Anmeldungen ist mit 17 Stück jetzt schon größer, als er 2013 am Ende der Anmeldefrist war", sagt Viola Tiepelmann. Der Frühjahrsaufschwung mache sich bemerkbar - und der für das Handwerk günstigere Messetermin.

Ausbildung bleibt Schwerpunkt

Des Weiteren konnte die Messeleiterin bereits fünf neue Aussteller vermelden. Zudem haben zehn Vereine und Institutionen ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet. Die übrigen Aussteller kommen aus dem Bereich Gewerbe und Dienstleistungen.

"Wir wollen Handwerksbetriebe, aber auch weitere Aussteller aus allen Bereichen gewinnen", betont Viola Tiepelmann. Schließlich sollen 1500 Quadratmeter Halle und 6000 Quadratmeter Ausstellungsfläche im Freien gefüllt werden. "Es gibt bereits eine Reihe von Anfragen aus Wittenberg und Coswig, aus Dessau und dem Bereich Zerbst sowieso. Ein Schwachpunkt bleiben die Gebiete jenseits der Elbe." 80 bis 100 Aussteller sind die Zielmarke.

Eine separate Berufsausbildungsmesse wird es in diesem Jahr nicht geben. Doch die Berufsausbildung und Nachwuchsgewinnung bleibt ein großes und zentrales Thema. Beispielsweise wird auf dem Anmeldeformular bereits abgefragt, ob die Betriebe ausbilden. Zahlreiche Angebote für zukünftige Azubis sind geplant, Einzelgespräche zwischen Interessenten und Betrieben soll genügend Raum gegeben werden. Außerdem soll an den Ständen kenntlich gemacht werden, ob und in welchen Berufen der Betrieb ausbildet. Zudem ist gewünscht, dass die Firmen junge Mitarbeiter oder Azubis auf der Messe einsetzen, um Gespräche auf Augenhöhe mit den Schülern zu ermöglichen.

Eröffnung am 9. Mai um 14 Uhr

Für die ganze Familie ist ein buntes Rahmenprogramm geplant. Die Einzelheiten dazu werden Mitte März besprochen. Doch eines steht bereits fest: Die Eröffnung der Gewerbefachausstellung am 9. Mai wird in diesem Jahr bereits um 14 Uhr erfolgen. "Damit entsprechen wir dem vielfachen Wunsch, den Eröffnungstag noch besser für Gespräche nutzen zu können."

Die Attraktivität der Messe liegt auch an den vergleichsweise niedrigen Standgebühren, die dank finanzieller Unterstützung der Messe durch den Landkreis, die Kreissparkasse und die Volksbank Dessau-Anhalt möglich sind. Inhaltlich ist die Kreishandwerkerschaft ein wichtiger Partner.

Anmeldungen sind noch bis zum 5. April im Messebüro, Markt 11 in Zerbst, telefonisch (03923/ 76 01 78) oder per Fax (03923/ 76 01 79) möglich.