Zerbst (am) l Aufgrund einer Großstörung des Netzbetreibers Vodafone ist das Krankenhaus Zerbst seit Freitagnachmittag auf einigen Anschlüssen im Festnetz, darunter der zentralen Einwahl 03923/739-0, telefonisch nicht erreichbar, informierte ein Sprecher der Gesundheitsmanagement Elbe-Fläming GmbH. Nach Informationen des Netzbetreibers Vodafone hänge die Störung mit einem Kabelschaden im Bereich Leipzig/Braunschweig/Hannover zusammen. "Es wird mit Hochdruck an der Behebung des Schadens gearbeitet. Wie lange es bis zur Entstörung tatsächlich noch dauern wird, kann im Moment niemand sagen", erklärte Dr. Dieter Thielemann. Für Notfälle stehen Anrufern die Notrufnummern 112 und 110 zur Verfügung. Die Rettungsdienste fahren dann auf jeden Fall auch das Krankenhaus Zerbst an. "Über die Beseitigung der Störung werden wir umgehend informieren", so Thielemann.