Die Mitglieder des Gewerbevereines Raum Loburg haben in ihrer Jahreshauptversammlung am Dienstagabend ihren bisherigen Vorstand für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Loburg l Damit bleiben weiterhin Ulf Drzymala erster Vorsitzender und André Gröpler dessen Stellvertreter, als Schatzmeisterin fungiert weiterhin Andrea Stephan und für die Öffentlichkeitsarbeit zeichnet Detlef Kempka verantwortlich. Um die vielfältigen Arbeiten im Vereinsvorstand künftig besser bewältigen zu können, wurde der Vorstand um drei Mitglieder erweitert. Mit einem besonderen Aufgabenbereich betraut werden Gernot Hanf, Sebastian Reich und Erich Kullmann. Die 20 wahlberechtigten Vereinsleute, die zu dem Jahrestreffen ins Sportlerheim Loburg gekommen waren, bestätigten zudem die Kassenprüfer Irmtraud Stüber und Bernhard Stöhr in ihrem Amt.

In den zurückliegenden zwei Jahren und darüber hinaus sei es dem Verein gelungen, das Image des Wirtschaftsraumes Loburg zu formen, bilanzierte Ulf Drzymala: "Das Gewerbe ist in der Region präsent. Wir reden in Politik und Gesellschaft mit und haben Kontakte geknüpft. Wir haben unsere Satzungsziele erfolgreich umgesetzt."

Vereinsmitglied Jörg Zilski merkte an: "Unser Vereinsmotto `Gemeinsam sind wir stark` hört man ja sehr oft, fast jeder zweite Politiker sagt den Satz am Ende seiner Rede. Aber selten wird dieser Satz so erfolgreich in die Tat umgesetzt wie in unserem Verein."

Der Gewerbeverein "Raum Loburg e.V." ist ein Interessenverein der Handwerker und Gewerbetreibenden in der Region Loburg. Gegründet wurde der Verein im Dezember 1993. Inzwischen besteht der Verein aus über 50 Mitgliedern, die aus der gesamten Einheitsgemeinde und darüber hinaus kommen.

Seit einigen Jahren gibt es einen Gutschein, der bei allen teilnehmenden Geschäften, Dienstleistern und Handwerkern eingelöst werden kann. Die Philosophie des Vereines folgt der Erkenntnis, dass Gewerbe vor Ort Arbeitsplätze im Ort und Gewerbesteuern für den Ort bedeuten. Ein weiterer Wahlspruch lautet "Du brauchst, wir haben!". Aufgabe des Zusammenschluss ist es, das weitgefächerte Angebot öffentlichkeitswirksam bekannt zu machen.

Zu den Aktivitäten wie dem Gewerbefest zählen auch gemeinsame Ausflüge oder Hilfsaktionen. Ende April ist der Besuch der Gewerbeschau in der Loburger Partnerstadt Ostbevern vorgesehen.

Informationen unter www.gewerbeverein-loburg.de