Der Zerbster Verkehrsverein hat den Startschuss für die 113. Pferdemarktlotterie gegeben. Jetzt geht es darum, wieder möglichst viele Sponsoren für eine attraktive Lotterie zu gewinnen.

Zerbst l Mit der ersten Sitzung der Lotteriekommission des Zerbster Verkehrsvereins unter Leitung von deren Vorsitzender Edeltraud Heise wurde in voriger Woche der offizielle "Startschuss" zur Vorbereitung und Durchführung der 113. Zerbster Pferdemarktlotterie gegeben.

Das Landesverwaltungsamt hat die notwendigen Beantragungen, unter anderem mit dem Finanzplan, den Festlegungen zum Reinertrag, einschließlich der Höhe der abzuführenden Lotteriesteuer, genehmigt.

"Der Reinertrag 2014 wird vom Verkehrsverein zur Finanzierung der beiden Zerbster Stadtfeste, des Bollenmarktes 2014 und des Spargelfestes 2015, eingesetzt", erklärt Klaus Grigoleit, Vorsitzender des Zerbster Verkehrsvereins, warum sich der Verein wieder eine erfolgreiche Lotterie wünscht.

Für den Lotterie-Jahrgang 2014 selbst nennt Geschäftsführerin Monika Redling einige markante Eckzahlen. Es gibt wieder 33 333 Lose zum gleichbleibenden Einzelpreis von je 1,50 Euro. 666 Sach- und Geldgewinne verbergen sich in den "Lostöpfen". Das heißt, dass "jedes 50. Los gewinnt". Damit besteht eine ungewöhnlich hohe Gewinnchance.

Hauptgewinn der 113. Zerbster Pferdemarktlotterie ist ein Skoda Fabia. Als 2. Preis gibt es ein hochwertiges Elektro-Fahrrad und als 3. Preis einen Reisegutschein in Höhe von 1000 Euro.

Allerdings, so Klaus Grigoleit, braucht eine attraktive Lotterie die tatkräftige Unterstützung von Sponsoren. "Mit Stolz und großem Dank können wir berichten, dass 2013 insgesamt 219 Sponsorenverträge über Geld- und Sachleistungen mit Firmen, Einrichtungen, auch mit Privatpersonen abgeschlossen werden konnten", hebt der Vorsitzende hervor. Dabei sei erfreulich, dass Sponsoren auch über die Stadtgrenzen hinaus gewonnen werden konnten, unter anderem aus Dessau, Wittenberg, Niemegk und Schönebeck.

Gegenwärtig sind die Mitglieder der 14-köpfigen Lotteriekommission unterwegs, um Termine für Sponsorengespräche zu vereinbaren. "Dabei kommt es uns darauf an, sowohl mit den seit Jahren schon regelmäßig unterstützenden Sponsoren ins persönliche Gespräch zu kommen, als auch wieder neue Sponsoren zu gewinnen", erklärt Klaus Grigoleit. Und Monika Redling fügt an: "Unser Ziel ist es, mindestens den Stand des Vorjahres zu erreichen".

Die Gewinnausstellung wird wieder während des Zerbster Heimat- und Schützenfestes im Ratssaal zu sehen sein und dort am 1. August um 19 Uhr eröffnet.

Zur guten Tradition des Verkehrsvereins ist es geworden, den Partnern bereits davor mit einem Sponsorenabend in der Ausstellung Danke für die Unterstützung zu sagen.

Der Losverkauf beginnt am 23. Juni. Die öffentliche Auslosung der Gewinne erfolgt unter notarieller Aufsicht am 11. August im Ratssaal.