Am 25. Mai wird in Sachsen-Anhalt gewählt. Neben den Europawahlen, den Stadtrats- und Kreistagswahlen sowie den Ortschaftsratswahlen stehen in Anhalt-Bitterfeld auch Landratswahlen bevor.

Vier Kandidaten bewerben sich um dieses Amt. Der neue Landrat wird für eine Amtszeit von sieben Jahren gewählt.

Der Kreistag beschloss am Donnerstagabend dem Wahlgesetz entsprechend, die vier Kandidaten zur Landratswahl zuzulassen.

Kathrin Hinze lebt in Aken, ist Mitarbeiterin der Kommunalverwaltung in Dessau-Roßlau. Sie ist parteilos, tritt mit Unterstützung der Linken und auch von B90/Die Grünen an.

Daniel Roi ist Kreisvorsitzender der "Alternative für Deutschland". Die AfD tritt erstmals zu Kommunal- und Landratswahlen an. Roi hat im Herbst 2013 bereits bei den Bundestagswahlen kandidiert.

Ronald König aus Roitzsch (Sandersdorf-Brehna) trat bereits 2007 zur Landratswahl an - damals als SPD-Kandidat. Zur bevorstehenden Wahl unterstützen ihn die Freien Wähler.

Uwe Schulze, seit 1990 CDU-Mitglied, ist seit 2007 Landrat im damals neu gebildeten Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Zuvor war er bereits seit 2001 Landrat des damaligen Landkreises Bitterfeld.

   

Bilder