Zerbst. Zwiebeln, die isst Stefanie Ritter nicht wirklich gern. Höchstens mal geröstet auf dem Hotdog oder rot im Salat .... Die 17. Zerbster Zwiebelkönigin ist die 23-Jährige dennoch gern geworden und freut sich auf die Aufgaben, die das Amt nun bereit hält.

Rückblick: Weil für die Wahl zur Zwiebelkönigin auf dem vom Zerbster Verkehrsverein ausgerichteten Bollenmarkt am vergangenen ersten Oktober-Wochenende noch Kandidatinnen gesucht wurden, "hat mich meine Chefin angesprochen, ob ich teilnehmen möchte". Die Chefin ist Ruth Buchmann vom DRK-Betreuungszentrum in Bärenthoren und Stefanie Ritter, die in Zerbst als Altenpflegerin arbeitet, war am entsprechenden Stand auf der zeitgleich stattfindenden Gewerbeausstellung im Einsatz. Schnell hat sie sich noch ein wenig in Sachen Zwiebel kundig gemacht – und gewonnen. "Ich habe mich gefreut und überhaupt nicht damit gerechnet", erinnert sie sich. Sowohl der Freund als auch die Kollegen teilen die Freude der jungen Zerbsterin.

Ihren ersten offiziellen Auftritt hatte sie beim Umzug zum Bollenmarkt. Jetzt sollen weitere folgen.

"Wir wollen mit unserer Zwiebelkönigin künftig mehr zu bestimmten Veranstaltungen und Anlässen in der Stadt präsent sein und auch die Stadt Zerbst außerhalb vertreten und repräsentieren", sagt Monika Redling, Geschäftsführerin des Zerbster Verkehrsvereins. Das soll, so ist der Wunsch, in Abstimmung mit der Zerbster Tourist-Information geschehen, und zunehmend auch mit anderen Vereinen, die ebenfalls solche Persönlichkeiten in ihren Reihen haben, wie zum Beispiel Katharina II.

Erstmals überhaupt wird der Verkehrsverein am kommenden Montag auf der Internationalen Grünen Woche über die Stadtgrenzen hinaus präsent sein. Die Zerbster Zwiebelkönigin Stefanie I. ist beim sachsen-anhaltischen Landestag dabei, zu dem verschiedene "königliche Hoheiten" eingeladen sind. Nach Berlin reist sie im nagelneuen Kleid, das sie für ihre königlichen Auftritte gekauft hat. Die Kosten trägt der Verkehrsverein.

In Zerbst gestaltet der Verkehrsverein am 30. April und 1. Mai das diesjährige Spargelfest aus. "Wir möchten dazu auch die Bollenkönigin aus Calbe einladen", kündigt Monika Redling eine Begegnung der Majestäten an, die zum Bollenmarkt 2010 nicht zustande kommen konnte.

Einen weiteren ganz großen Termin hat Stefanie Ritter ebenfalls bereits im Kalen- der. Im Juni findet in Glücksburg (Schleswig-Holstein) das 1. Europäische Königinnen- und Königstreffen statt.

Anfang Oktober gibt es die Neuauflage der Zwiebelköniginnen-Wahl. Sollte Stefanie Ritter nicht wiedergewählt werden, wird sie doch weiter präsent bleiben. Das gilt auch für ihre Vorgängerin Franziska Niekamp. "Ähnlich wie bei den Flämingköniginnen wollen wir die ehemaligen Zwiebelköniginnen künftig weiter mit in unsere Arbeit einbeziehen", erklärt Verkehrsvereinsvorsitzender Klaus Grigoleit.