Jütrichau (pwi) l Der Countdown für die 800-Jahrfeier von Jütrichau läuft. Die ersten Gäste sind in den Straßen anzutreffen, stehen oder sitzen vor den Häusern. Es sind die Strohpuppen, die am Himmelfahrtstag im Feuerwehrgerätehaus gebastelt wurden. Zahlreiche Bürger nahmen das Angebot war und kamen zum gemeinschaftlichen Puppenstopfen. Alte Strumpfhosen und aussortierte Kleidung mussten herhalten. Und siehe da, die tollsten Figuren entstanden, die jetzt als Dekoration dienen.

Noch zweimal schlafen und dann ist es schon soweit. Der Freitag, der ein 13. ist, wird hoffentlich ein Glückstag für Jütrichau. Um 17 Uhr geht es los mit einem Festgottesdienst in der Kirche, bevor um 18 Uhr ein Gedenkstein vor dem ehemaligen Gutshof enthüllt wird. Von dort aus führt die Wanderung mit geschichtlichen Erläuterungen zu den Gebäuden und Ereignissen zum Festplatz am Teich. Um 19 Uhr wird das Festwochenende feierlich eröffnet. Ein Streifzug durch die Geschichte gibt es, Grußworte der Gäste, eine Tischrede Luthers, eine Live-Double-Show, Tanz und ein Musikfeuerwerk um 23 Uhr.

Bilder