An drei Tagen wurde beim Dorffest in Steutz allerhand für Jung und Alt und jeden Geschmack geboten.

Steutz l Der Freitagnachmittag war für die Senioren gedacht, der Abend für die Partylustigen. Mit vier Mannschaften konnte am Sonnabendmorgen ein Fußballturnier auf dem Sportplatz in Steutz stattfinden. Erst nach und nach fanden sich dann die Leute am Nachmittag im Kirchgarten ein. Wer zu spät kam, der verpasste womöglich den ersten Programmpunkt. Eine Premiere für Steutz - zum ersten Mal rollte die Showgruppe der Turnkinder vom TSV Rot-Weiß Zerbst ihre Matten aus. Premiere hatte das Programm selbst.

Seit einigen Jahren wird jedes Jahr eine neue Show unter der Leitung von Birgit Gohl einstudiert. Diesmal wurde zunächst Formationsturnen am Boden nach Musik geboten, dazu präsentierten sich drei Mädchen mit Bändern. Später gab es Ausschnitte aus dem Turnen am Schwebebalken, bevor das Finale mit flotten Sprüngen mit dem Minitrampolin gestaltet wurde.

Den Turnkindern folgte der Auftritt der Grundschule mit einer Mischung aus Gesang - hier präsentierte sich zum Beispiel Victoria Hein ganz mutig, Instrumentalstücken - Hanna und Marlene Riemschneider mit Geige und Keyboard, sowie Tänzen. Den kleinen Line Dancern setzten die großen Line Dancer von den Timber Forest Liners noch eins drauf.

Rundherum gab es einiges mehr an Unterhaltung und Belustigung. Ortsbürgermeisterin Regina Frens dankte nicht nur dem jungen Kuchenverkaufsteam sondern allen, die sich eingebracht haben.

Ein Höhepunkt am Sonntag war das Chorsingen in der Steutzer Kirche. Nach weiteren Programmpunkten bis in den späten Nachmittag, einschließlich Modenschau und Kindertanz, klang das Dorffest aus.

 

Bilder