Wunderbare Tänze, zauberhafte Kostüme und eine tolle Stimmung prägten den 6. Kinder- und Jugendtanztag des Bühnen-, Tanz- und Showvereins O`Blue. Neun Gruppen präsentierten sich eindrucksvoll auf der Bühne der Zerbster Stadthalle.

Zerbst l "Ein Leben ohne Tanz ist wie ein Sommer ohne Sonne" - ein Sprichwort, das sich die Tanzabteilung "Fire-Girls Fire-Babys" der Freiwilligen Feuerwehr Gerwisch als Vereinsmotto gewählt hat.

Viel "Sonne", abwechslungsreiche Tanzvorführungen und eine tolle Stimmung erlebten die etwa 350 Gäste und Teilnehmer beim 6. Kinder- und Jugendtanztag am Sonnabendnachmittag in der Zerbster Stadthalle.

"Wir freuen uns, dass vier Vereine mit insgesamt neun Gruppen unserer Einladung gefolgt sind", sagt Katrin Pickler, Vorsitzende des veranstaltenden Bühnen-, Tanz- und Showvereins O`Blue. In den zwei Blöcken, mit einer Pause zum traditionellen Luftballon-Steigenlassen, wurde ein weitgespanntes Kaleidoskop verschiedenartiger Tänze präsentiert.

Farbenfrohe Kostüme

In den insgesamt 23 Programmpunkten gab es einfallsreiche, oft sehr farbenfrohe, meist selbst gefertigte Kostüme zu bewundern - mit Liebe zum Detail und zu überraschenden Effekten.

Kontrastreich und kurzweilig waren die vorgestellten Tänze. So traten nach einer orientalisch geprägten Bauchtanzvorführung in reizenden Kleidern der vier Mädchen der Oriental Dance Girls aus Roßlau die mit winterlicher Pelzbekleidung, einschließlich warmer Stiefel, kostümierten "Tanzsternchen" von O`Blue mit ihrem Eskimo-Tanz auf.

Dann wieder ein inhaltlicher Schnitt: Neun Mädchen der größeren Gruppe 1 von der Kinder- und Jugendtanzgruppe "Schaut hin" aus Dessau führten mit bewegender Körperausdrucksstärke einen eindrucksvollen Tanz zum Thema "Ausweg" vor. Und erneut ein ganz anderes Bild, andere freudvolle Musik und ein Gewusel rosa-gold-farbener Kostüme auf der Bühne. Die "Crazy Dancer" von O`Blue freuten sich mit einer Premiere ausgelassen, einmal "Prinzessin sein" zu dürfen.

Auch eine gelungene Premiere boten die "Fire-Girls" der Freiwilligen Feuerwehr Gerwisch mit einem flotten Tanz zu "Feel the Rush", dem offiziellen Mascots-Song zur Fußball-EM 2008.

Fortsetzung 2015

Zum Programm des Tanztages gehörten weitere interessant gestaltete Choreografien mit Titeln wie "Tanz der Vampire", "Traumtanz", "Charleston", "Seemannsmarsch, "free" oder "Lord of the Dance" ebenso wie "Pippi Langstrumpf", "Timber" oder "Isis Schleiertanz".

Zum Finale rief Katrin Pickler noch einmal alle Teilnehmer, ausschließlich Mädchen, auf die große Bühne. Sie alle bedankten sich mit viel Beifall bei den Organisatoren und dem Versorgungsteam von der Gaststätte " v. Rephuns Garten". Ein großes Lob gab es für die rührige Stadthallencrew, insbesondere Kai Neundorf, der sich um die stets stimmigen Musikeinspielungen kümmerte.

Diese gute Betreuung, die herzliche Aufnahme und die wunderschöne Stadthalle seien Gründe, "immer wieder nach Zerbst zu kommen", erklärte die Gerwischer Trainerin Michelle Schulz im Pausengespräch. "Unsere Kinder und Jugendlichen sind gern hier, auch, um das fleißig Geübte und Trainierte vor einem solch großen und begeisterten Publikum zeigen zu können", fügt Andreas Gruhn, künstlerischer Leiter von "Schaut hin" aus Dessau an.

Kathrin Pickler: "Es sind schöne Tanzauftritte zu sehen gewesen. Wir sind mit der großen Resonanz beim Publikum sehr zufrieden. Vielleicht finden 2015 dennoch noch weitere Vereine den Weg nach Zerbst zum 7. Tanztag."

 

Bilder