Reuden (akr) l Melodisch und rhythmisch geht es auf dem Hof des Forsthauses in Reuden zu. Der Verein "Hilfe für Tschernobylkinder in Brjansk" hat zum Tag der offenen Tür eingeladen. Und als besonderen Höhepunkt erwartet die Besucher echte russische Musik, vorgetragen von Hotycem und Anastasia Artamonow und ihren vier Kindern. Die Familie gehört zu der 15-köpfigen Gruppe, die in diesem Sommer im zweiten Durchgang zwei Wochen Urlaub in Reuden machen kann. Seit 21 Jahren engagiert sich Dr. Ljuba Schmidt für russische Waisenkinder, fast genau so lange sind auch Vasili und Valentina Itzkowa von russischer Seite aus dabei. Lesen Sie am Dienstag mehr in der Volksstimme und im E-Paper.