Deetz (pwi) l "Was bis jetzt gut geklappt hat, sollte weiter so klappen", befand Herbert Piskol zur Kandidatenauswahl für den Ortsbürgermeister, obwohl Annemarie Trunschel zunächst Matthias Mösenthin für das Ehrenamt vorschlug, da er die meisten Stimmen bei der Wahl erhalten hatte. Der Landwirt lehnte jedoch ab, da er dies zeitlich nicht schaffen würde. Nach Stimmenanzahl war Britt Lorenz der nächste Vorschlag von Annemarie Trunschel. Als Neuling wollte die sich das allerdings noch nicht zutrauen. Ulrich Weimeister erklärte sich bereit, in der Funktion weiter zu machen. Einstimmig wurde er als Ortsbürgermeister gewählt. Ein Stellvertreter, beziehungsweise bei Bedarf auch zwei, mussten her. Auch hier wollte Matthias Mösenthin aus Zeitgründen nicht an erster, sondern lieber an zweiter Stelle stehen. Annemarie Trunschel, als Vorsitzende des Heimatvereins und mit vielen Kontakten zu den Leuten im Ort, wurde zum 1. stellvertretenden Ortsbürgermeister gewählt.

Die Geschäftsordnung des Stadtrates haben die Deetzer Bürgervertreter wie alle anderen Ortschaftsräte erhalten und haben nun Zeit, sie durchzuarbeiten. In der nächsten Sitzung wird dazu abgestimmt.