Zerbst (bs) l Einer von vielen Höhepunkten beim Staat "Francisceum" am Donnerstag am Gymnasium war der Besuch der Handballer vom SC Magdeburg. Manager Marc Schmidt und Bennet Wiegert, Trainer der Jugendmannschaft, besuchten die Veranstaltung zu einem Forum. Schüler, Lehrer und Gäste konnten ihre Fragen rund um den Handball loswerden. "Für uns ist die Verankerung mit der Region sehr wichtig", sagte Marc Schmidt.

Das Zerbster Gymnasium, aber auch der Sportverein, haben eine enge Verbindung zu den Handballern aus Magdeburg. Regelmäßige Besuche sind Pflicht. Die Frage, ob es mal wieder ein Spiel mit der Mannschaft geben wird, wurde deshalb mit einem klaren "Ja" beantwortet. "Wir versprechen, dass wir mit unseren Youngsters mal wieder für ein Spiel herkommen", sagte Bennet Wiegert.

250 Plätze für Schüler in der Getec-Arena

Manager Marc Schmidt hatte weitere gute Nachrichten für die Zerbster. "Wir werden in der Getec-Arena jetzt dauerhaft 250 Plätze für Schüler und Kindergartenkinder einrichten. Wenn ihr zum Spiel kommen wollt, sagt einfach Bescheid." Um das zu untermauern, brachte er gleich 50 Freikarten für die Saisoneröffnung am 7. August gegen die dänische Mannschaft Skjern Handbold mit. Hoffentlich sind die Handballer bis dahin in einer Top-Verfassung. Es sieht aber nicht schlecht aus, wie Marc Schmidt meinte: "Die Mannschaft zieht voll mit. Das ist ein junges Team, das an die Spitze heranwachsen kann." Ähnlich wie bei der deutschen Fußballnationalmannschaft sei auch beim SCM Teamgeist die Maxime. Das würde auch der neue Trainer, Geir Sveinsson, so vermitteln.