Köthen (el) l Sieben große Baumaßnahmen von Kreisstraßen sind für dieses Haushaltsjahr in Anhalt-Bitterfeld geplant - keine davon im Altkreis Zerbst. Darüber informierte am Dienstagabend die Kreisverwaltung die Mitglieder des neuen Bauausschusses. Stefan Wallwitz (CDU) hakte noch einmal nach: "Gibt es Planungen für die Dobritzer Straße?" Der Zerbster erkundigte sich explizit nach der Ortsdurchfahrt Deetz. Aus den Reihen der Kreisverwaltung keine positive Antwort. "Die Straße steht nicht im Haushaltsplan, weil sie nie durch den Altkreis Zerbst angemeldet wurde", erklärte Bernd Schulz, Sachgebietsleiter Tiefbau. Erst für das Jahr 2017 wurde die Straße nun im Haushaltsplan sowie für Förderungen angemeldet. Jedoch ist die finanzielle Deckung derzeit längst nicht klar. Dabei kämpfen die Bürger vor Ort seit mehr als sieben Jahren. 2007 sammelten sie Unterschriften.