Lindau/Cochstedt l Der Spielmannszug der Ortsfeuerwehr Lindau trat am vergangenen Sonnabend in Cochstedt auf. Den Anlass für den musikalischen Ausflug bildeten gleich mehrere Jubiläen. So beging der befreundete Spielsmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Cochstedt sein 55-jähriges Bestehen. Zugleich konnte die Jugendfeuerwehr des Ortes auf ihre Gründung vor zehn Jahren zurückblicken, während die Kinderfeuerwehr seit fünf Jahren existiert. Gründe genug zum Feiern und zwar klangvoll.

Neben den Lindauern reisten ebenfalls die Spielmannszüge aus Biere und Wedderstedt an. Sie alle - darunter auch die Gastgeber - präsentierten ihr Repertoire jeweils mit einem 20-minütigen Programm, wobei die Lindauer die Zuhörer besonders begeisterten. Zum Abschluss lauschte das Publikum, das reichlich Beifall zollte, einem großen vereinten Spielmannszug. Zum krönenden Finale schlossen sich die Musiker aus den vier Orten zusammen und brachten einige Titel gemeinsam zu Gehör.

Selbstverständlich waren die Lindauer nicht mit leeren Händen zur Jubiläumsfeier gekommen. Als Geschenk überreichten sie eine Kiste Sekt, mit der tüchtig angestoßen werden kann. Bedanken möchten sich die Musiker bei der Ortsfeuerwehr Zernitz, die ihnen ihren Kleintransporter für die Fahrt nach Cochstedt zur Verfügung stellte.

Bereits am 14. September, dem Tag des offenen Denkmals, ist der Spielmannszug erneut zu erleben. Um 10 Uhr gestaltet das Ensemble einen musikalischen Frühschoppen auf der Lindauer Burg.

Unter www.spielmannszug-lindau-anhalt.de präsentieren sich die Musiker im Internet.