Zerbst (dap) l "Ich bin schwer beeindruckt", erklärt Kees de Vries. "Ich hatte keine Vorstellung", gesteht der Bundestagsabgeordnete. Die sitzungsfreie Zeit nutzt der CDU-Politiker, um sich in seinem Wahlkreis genauer umzusehen. Wirtschaftlich könne Zerbst durchaus gut mithalten mit anderen Regionen. "Wir haben viele einzelne Erfolgsgeschichten vor Ort", hat de Vries festgestellt. Die Wema gehört für ihn dazu. Die Wurzeln des Betriebes reichen bis 1867 zurück. Damals wurde die Firma Braun gegründet und mit ihr der Grundstein für eine Maschinenbautradition gelegt, die bis heute fortgeführt wird - inzwischen unter dem Dach der weltweit agierenden EMAG-Gruppe.