Zerbst l Im ehemaligen Hofgärtnerhaus des Zerbster Schlosses in der Käsperstraße 14 stehen am Sonnabend einige Premieren "ins Haus". Zwei Räume im Erdgeschoss werden sich zum ersten Mal als "Galerie im Hofgärtnerhaus" der Öffentlichkeit auftun. Dort eröffnet Marita Schröder um 11 Uhr mit einer Vernissage ihre Bilderausstellung. "Es ist meine erste überhaupt", erzählt sie, die bisher vielen Menschen als Liedermacherin, Komponistin, Leiterin des "Chores der Einheit" und noch mehr als Autorin bekannt ist.

Der Malerei in Acryl und Mischtechnik widmet sich Marita Schröder seit etwa vier Jahren. "Die Inspiration kam durch die Bilder meiner Freundin Barbara Bake." Da habe sich für sie gewissermaßen "eine Tür geöffnet", und sie hatte das Gefühl, neben der Musik auch durch die Malerei "etwas zu sagen". Mit ihren Bildern möchte sie Räume gestalten, verändern, eine bestimmte Atmosphäre erzeugen. Als Motive wählte sie Blumen, insbesondere Rosen, sowie Abstraktes. In vielen Fällen sei die Bildentstehung durch persönliche Erlebnisse geprägt oder auch von Ereignissen in der Familie angeregt worden. Etwa 40 Bilder werden in der Exposition gezeigt, die bis zum 20. Dezember zu sehen ist.

Am Nachmittag um 16 Uhr gibt es zwei weitere Premieren, die in einer Vorstellung miteinander verknüpft werden. Das etwa zweijährige Projekt, eine Lieder-CD zu veröffentlichen, wird nun mit der Herausgabe der CD "Du bist da" gekrönt. "Der Anstoß für diese CD kam eigentlich von Besuchern der Buchvorstellungen, bei denen meine Tochter Carolin bei meiner Akkordeon-Begleitung von mir getextete und komponierte Lieder sang", erinnert sich Marita Schröder. Wo man diese Lieder nachhören könne, sei eine oft gestellte Frage gewesen.

Mit professioneller Hilfe eines Magdeburger Studios und freundlicher Bereitstellung geeigneter Räume ist dieses Jahr diese "Musikkonserve" produziert worden. Diese CD enthält 23 Titel (Gesang mit Akkordeon/Klavier), die bei den Buchlesungen, darüber hinaus auch schon vorher, entstanden sind.

Höhepunkt des Tages und damit die vierte Premiere wird die Präsentation des neuen Buches von Marita Schröder "Das Geheimnis der Einheit" sein. So wie mit der bisher veröffentlichten Roman-Trilogie "Das Rezept", "Die Waage" und "Der Auftrag" sowie dem Roman "Erst Reife, dann Reichtum" möchte die Autorin mit ihrem neuen Buch ebenfalls einen künstlerischen "Beitrag zur Einheit der Menschheit leisten". Und konkretisiert: "Sie (die Geschichten - d. A.) sollen der Entfaltung des menschlichen Potentials dienen, Lösungsansätze für Probleme der Zeit geben und ein friedliches Miteinander fördern."

In diesem selbständigen Roman wird die Geschichte der Lehrerin Julia Elfenberg erzählt, die als Verfechterin der Reformpädagogik nach Scheidung von ihrem Mann und mit ihren siebenjährigen Zwillingen in einer Wittenberger Freien Schule als Lehrerin aufgenommen wird. Der Leser erfährt von ihren Problemen und denen in der Gesellschaft, die auf Streitigkeiten basieren, auf Uneinigkeit, persönlichen Schicksalen in den Schülerfamilien, Auseinandersetzungen mit Behörden.... Die zentrale Frage ist: "Kann man die Uneinigkeit überwinden?" Julia Elfenberg geht in die Offensive bei der Suche nach dem "Geheimnis der Einheit".

Im Rahmen von "Kunst im Hofgärtnerhaus" werden das Buch "Das Geheimnis der Einheit" und die CD "Du bist da" noch einmal am 4. Oktober um 16 Uhr vorgestellt. Am 22. und 29. November, jeweils um 16 Uhr, gibt es hier das Liederprogramm "Du bist da" mit Carolin und Marita Schröder.