Zerbst (pwi) l Hund, Katze, Maus - in den Zerbster Dörfern sind Tiere an der Tagesordnung. Das reicht vom Hofhund, über Tauben, Hühner, bis zum Pferd im Stall, die Katzen sind sich oft selbst überlassen. Wer den Platz im eigenen Haus, Hof und Garten hat, der kann sich so viele Tiere halten, wie er möchte. Anders ist es in Mietwohnungen. Wie sehr es zu Problemen kommen kann, lesen Sie am Sonnabend in der Volksstimme und im E-Paper.