"Kartoffelbrei ist richtig lecker. Leckerer als Spaghettis", sagt der neunjährige Nico Hellwig. Er ist mit Schwester Sarah Hellwig, Anna Runge und Leonie Krüger regelmäßig bei der Zerbster Kindertafel. Dort gibt es oft Kartoffeln. "Aber immer nur Kartoffelbrei oder Kartoffelsuppe ist auch langweilig", sagt Birgit Brandtscheit, Leiterin der Kindertafel. Deshalb macht sich die Kindertafel jetzt auf die Suche nach leckeren Rezepten für die Knolle, aber auch für die Bolle. "Das ist das Gemüse unserer Region. Deshalb suchen wir nicht nur leckere Rezepte, sondern auch Tricks und Kniffe für das Gemüse und wir suchen Geschichten. Wie war das mit den Gärten zur Selbstversorgung nach dem Krieg, würde uns zum Beispiel interessieren", fordert Brandtscheit alle Zerbster auf, ihnen zu helfen. Ideen und Geschichten oder Termine, um den Kindern es persönlich zu erzählen, können direkt mit Birgit Brandtscheit unter (0162/744 46 29) ausgemacht oder vor Ort in der Jeverschen Straße 42 abgegeben werden. Das alles soll dann in einem "Knolle- und Bolle-Heft" zusammengefasst werden. "Es ist ein Projekt, zu dem auch gehört, dass die Kinder einen Bauernhof besuchen und mehr vor Ort über das Gemüse erfahren. Außerdem sammeln die Kinder das Material, und zusammen mit der Illustratorin Katja Spitzer soll dann das Heft gestaltet werden", verrät Brandtscheit. Damit können die Kinder dann bei der Tafel, aber auch zu Hause die leckeren Gerichte nachkochen. Foto: Arlette Krickau