Genthin/Halle (am) l Die Staatsanwaltschaft Halle ist im Verfahren zum Fund von möglicherweise kinderpornografischen Bildern auf einem Dienstrechner einer Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands (CJD) in Genthin (Jerichower Land) auf der Zielgeraden. Das bestätigte gestern ein Sprecher auf Volksstimme-Anfrage. Die verdächtigen Dateien waren im November 2013 entdeckt worden. Der CJD erstattete Anzeige. Der Mitarbeiter wurde umgehend supendiert. Er hat das Unternehmen inzwischen verlassen. Lesen Sie am Freitag mehr in der Volksstimme und im E-Paper.