Schule ist nie langweilig - immer wieder wird auch in Dobritz etwas anderes gemacht außer Unterricht. So fand gerade das Herbstfest statt, und die Klassen gingen auf Milchreise.

Dobritz l Im Rahmen des Herbstfestes konnte in diesem Jahr ein Jubiläum an der Dobritzer Grundschule gefeiert werden. 35 Jahre gibt es die Schule schon. Nach den Sommerferien, als zunächst die Lehrer wieder ihren Dienst aufnahmen, hatte Monika Schmidtchen das Haus ein wenig feierlich hergerichtet und eine Kaffeetafel zum Schulgeburtstag gedeckt. Die technische Kraft ist nämlich von Anfang an in der Schule tätig.

"Nun sollten auch die Kinder an dem Jubiläum teilhaben", erklärte Schulleiterin Rita Brand. Da wurde zum Herbstfest mit einem Appell, alten Schulmaterialien etc. an vergangene Zeiten erinnert. Roswitha Rückert war als ehemalige Schulleiterin zu Gast, um den Kindern zu vermitteln, wie es früher in der Schule zuging. Reichlich Geburtstagskuchen hatten die Eltern mitgeschickt. Es wurde gemalt und gebastelt. In der 3. und 4. Klasse entstanden zum Beispiel südamerikanische Windvögel, wie im Lesebuch beschrieben.

35 Runden um das Rasenrondell, so alt wie die Schule, waren dann symbolisch auch noch von jeder Klasse zu laufen. Anschließend wurden die schnellsten Läufer in den einzelnen Klassen beim Herbstcross ermittelt (siehe Infokasten). Weiterer Höhepunkt des Tages war es, Drachen steigen zu lassen.

Die Woche hatte noch mehr zu bieten. Nadine Fröhlich vom Joe Clever-Team war zu Gast, um alle Klassen mit auf Milchreise zu nehmen. Im Rahmen des Projekttages wandelten die Kinder auf den Spuren des weißen Fitmachers und lösten dabei das Rätsel, was die Kuh auf der Weide mit starken Knochen und Zähnen zu tun hat. Ziel der Aktion von Tetra Pak und Vogtlandmilch war es, auf gesunde Pausenverpflegung mit Schulmilch hinzuweisen. Mitmachen war angesagt, und beim Wettmelken hatten alle Kinder ihren Spaß.

   

Bilder