Zerbst (dap) l "Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt...", singt Anne Farl mit einem Hauch Heiserkeit in der Stimme. Mit dem berühmten Lied von Marlene Dietrich aus dem Film "Der blaue Engel" lässt sie in der Begegnungsstätte Nord das Flair der Zwanziger Jahre auferstehen. Gekonnt nimmt die Autodidaktin ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise. Humorvoll, charmant und mit den passenden Kostümen zieht die junge Frau aus dem "schönen Luftkurort" Bitterfeld die Anwesenden in ihren Bann. Schlagfertig geht sie auf die Reaktionen ihres Publikums ein, in dessen Mitte sie sich spürbar wohl fühlt. Der Funke springt sofort von der Künstlerin auf die begeisterten Senioren über.

Die Frauen und Männer genießen sichtlich den Auftritt von Anne Farl, der das gemütliche Herbstfest in der Einrichtung der Volkssolidarität krönt. Gut 60 Teilnehmer sind der Einladung am Donnerstagnachmittag gefolgt. Mitglieder der Zerbster Ortsgruppen 6, 9, 11, 15 und 19 sowie des Chores lassen sich das gesellige Angebot nicht entgehen. Plaudernd sitzen sie zunächst bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen zusammen, bevor die beliebte Hausbowle ausgeschenkt wird und die facettenreiche Sängerin die Bühne betritt. Um die musikalische Umrahmung des gelungenen Festes kümmert sich derweil Sieghard Kunze aus Coswig. Lächelnd beobachtet Siegrun Bürgel das Geschehen. Die Leiterin der Begegnungsstätte freut sich, dass die von der Partei "Die Linke" finanziell unterstützte Veranstaltung so gut bei den Senioren ankommt. Diese stärken sich zu guter Letzt noch mit einem Grillwürstchen, bevor sie bestens gelaunt heimkehren.