Kurz nach 13 Uhr stürmten gestern die Kinder der Grundschule "An der Stadtmauer" auf den neuen Spielplatz unweit ihrer Schule. Bürgermeister Andreas Dittman zerschnitt gemeinsam mit einigen Kindern das Bauband.

Für die Mädchen und Jungen der Stadt gibt es nun ein Quadrifol, ein im Kreuzbogen abgespanntes Raumnetz, und ein Terranos, eine Netzlandschaft zum Schaukeln, Klettern und Hangeln. Darunter befindet sich eine dämpfende Sandschicht. Zirka 150 Tonnen neuer Sand wurden dafür eigens aufgeschüttet. 29 000 Euro hat der Bau des Spielplatzes insgesamt gekostet. Foto: Sebastian Siebert