Lindau (pwi) l Alle Jahre wieder werden Laub und Schnee zum Ärgernis für viele Bürger. Derzeit geht die Straßenreinigungssatzung durch die Ortschaftsräte und die Ausschüsse, damit der Stadtrat am 26. November dazu einen Beschluss fassen kann. Während nur die Bewohner der Kernstadt von der Gebührenkalkulation und der Straßenreinigungsgebühr für die Kehrmaschine in Höhe von 1,57 Euro pro Meter betroffen sind, gehen die Festlegungen in der Satzung alle etwas an. Da sind nämlich die Bürgerpflichten zu Straßenreinigung und Winterdienst für jeden verankert. Lesen Sie am Montag mehr in der Volksstimme und im E-Paper.