Dörnitz/Altengrabow l Der Förderverein "Mahnmal Kriegsgefangenenlager Stalag XI-A Altengrabow" hat ein neues prominentes Mitglied. Gerhard Miesterfeldt (SPD), Vizepräsident des Landtages von Sachsen-Anhalt, ist dem Förderverein beigetreten. "Damit habe ich mein Versprechen gegenüber Dr. Reinhard Fikentscher eingelöst", so Gerhard Miesterfeldt.

In der Mitgliederversammlung informierte der Vorsitzende Dirk Grill darüber, dass die Ergebnisse der Forschungsarbeiten von Paul Kannmann über das Stalag XI-A (Volksstimme berichtete) mittels einer Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen. Um dieses Vorhaben umzusetzen, wurde die Arbeitsgruppe "Ausstellung" gebildet. Ihr gehören Dirk Grill, Klaus Kempka, Paul Kannmann, Toni Haderer sowie Karin und Karl Groß an. Paul Kannmann hat ein Grobkonzept erarbeitet und dem Förderverein zur Verfügung gestellt. Zur Finanzierung dieses Ausstellungsprojektes hat der Förderverein einen Antrag an Lotto Toto Sachsen-Anhalt gestellt, um finanziell unterstützt zu werden. Die restlichen finanziellen Mittel sollen durch Sponsorengelder aufgebracht werden. Auf zehn bis zwölf Tafeln sind dann die Forschungsergebnisse zu verfolgen. Angedacht ist, die mobile Ausstellung im Landtag von Sachsen-Anhalt zu eröffnen.

Die Vereinsmitglieder haben sich einstimmig darauf verständigt, die Höhe des Mitgliedsbeitrages im kommenden Jahr unverändert zu lassen. Laut Satzung müssen die Mitglieder jedes Jahr die Höhe des Mitgliedsbeitrages neu beschließen.

Die in den Räumen des ehemaligen Museums auf dem Truppenübungsplatz Altengrabow befindliche Ausstellung ist nun endgültig Geschichte, informierte Vereinsvorsitzender Dirk Grill. Bei einem Vor-Ort-Termin wurden die letzten Ausstellungsstücke an ihre Besitzer zurückgegeben. Um das Museum in einem ordentlichen Zustand übergeben zu können, sind die Mitglieder zu einem Arbeitseinsatz aufgerufen. Dieser findet am Dienstag, 9. Dezember, ab 9 Uhr statt.