Zerbst l An der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Zerbst/Anhalt vollzieht sich ein Wechsel. Mit Wirkung vom 7. März 2015 wird Denis Barycza neuer Stadtwehrleiter. Der Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Jütrichau setzte sich am Freitagabend beim Vorschlagsverfahren zur Neubesetzung der Führungsposition eindeutig gegen den bisherigen Amtsinhaber Jürgen Dornblut durch. 243 Kameraden wählten den 38-jährigen Kfz-Technikermeister. Jürgen Dornblut (61) erhielt 124 Stimmen.

Für die zwei ebenfalls ausgeschriebenen Stellvertreterpositionen kandidierten drei Bewerber. Hier fiel das Ergebnis enger aus. Mit 203 Kreuzen konnte der Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Zernitz/Strinum, Sven Klarenbach (39), die meisten Stimmen auf sich vereinen. Für den stellvertretenden Zerbster Ortswehrleiter Holger Müller (53) stimmten 203 und für den stellvertretenden Deetzer Ortswehrleiter Denis Hofmann (37) 191 Kameraden. Zwei ungültige Stimmen mussten aussortiert werden.

63,7 Prozent der wahlberechtigten 576 aktiven Kameraden aus den 26 Ortsfeuerwehren der Einheitsgemeinde machten von ihrem Recht Gebrauch, sich an dem Vorschlagsverfahren zu beteiligen. Darunter befanden sich 59 Briefwähler, das heißt Frauen und Männer, die bereits zwischen dem 10. und 21. November im Rathaus ihre Favoriten benannten. Die eigentliche Wahl fand nun am vergangenen Freitag zwischen 18 und 20 Uhr in den Gerätehäusern von Zerbst, Güterglück, Lindau, Steutz, Garitz und Deetz statt.

"Ich kann es immer noch nicht glauben, dass mir so viele Kameraden mit ihrer Stimme das Vertrauen ausgesprochen haben", kommentierte Denis Barycza das Resultat. "Es ist ein klares und überwältigendes Ergebnis, mit dem ich nicht gerechnet hätte." Zugleich gratulierte er Sven Klarenbach und Holger Müller. "Ich freue mich auf eine gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit mit meinen beiden gewählten Stellvertretern und allen Ortsfeuerwehren", bemerkte er.

Der Stadtwehrleiter und seine Stellvertreter werden für sechs Jahre in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen.

Jürgen Dornblut ist seit 2010 Stadtwehrleiter gewesen. Ihm standen Fritz Maschke (Ortswehrleiter von Lindau) und Detlef Both (Ortswehrleiter von Polenzko und Dobritz). Die beiden waren nicht erneut angetreten.