Steutz l Weihnachtsmarkt in der Grundschule Steutz - das ist nicht nur Glühwein trinken und Würstchen essen! Das sind Weihnachtslieder, Tänze, Stockbrot backen, basteln, kleine Kunstwerke bewundern, lecker essen und vor allem ganz viel erzählen.

"Wir machen das jedes Jahr und es kommt unheimlich gut an. Sogar die Vorschüler kommen schon zu uns, und auch Ehemalige kommen immer wieder gerne", sagte Lehrerin Kathrin Lawrenz und beschrieb den Markt als eine Art Mitbringparty, bei der sich alle besser kennenlernen.

Aber bevor es zum Basteln und Kennenlernen ging, stand erst einmal Programm auf dem Plan: "Unsere Perkussionsgruppe war furchtbar aufgeregt, denn sie traten zum ersten Mal vor Publikum auf. Auch unsere Linedancegruppe präsentierte sich das erste Mal in der Öffentlichkeit. Die Linedancer haben sich nämlich erst in diesem Schuljahr gegründet", berichtete Schulleiterin Anke Lenke.

Außerdem wurden Gedichte und Lieder vorgetragen. "Natürlich haben wir auch alle zusammen Weihnachtslieder gesungen", so Anke Lenke.

Nach dem Eröffnungsprogramm ging es dann zum Stockbrotbacken an die Feuerschale und in die Klassenräume, in denen überall was anderes auf die Kinder wartete.

"Das ist eine wirklich tolle Veranstaltung. Es ist immer sehr abwechslungsreich - für die Kinder und uns Eltern. Und ich nutze die Zeit, um einfach mal eine tolle Zeit mit meinem Sohn zu verbringen. Denn das kommt manchmal etwas zu kurz", sagte Maik Müller. Er war mit seinem Sohn Malte da. Der geht in die zweite Klasse und hatte natürlich am Programm mitgewirkt. "Ich war ganz schön aufgeregt, als ich singen musste", gestand er. Erleichtert und ausgelassen war er nach dem Auftritt und ließ sich eine frisch gebackene Waffel schmecken.

Besonderer Höhepunkt in diesem Jahr war eine kleine Ausstellung mit Kunstwerken und Basteleien der Schüler. "Wir haben einen kleinen Wettbewerb ausgeschrieben. Mehrere Wochen hatten die Schüler Zeit, etwas zu bauen und es abzugeben. Von unseren 48 Schülern hat etwa die Hälfte mitgemacht. Es sind ganz tolle Sachen eingegangen. So toll, dass wir keinen Sieger ausmachen konnten", war die Schulleiterin begeistert. Deshalb hatten sich die Lehrer entschieden, alle zu prämieren. "Wir backen zusammen Pizza und machen einen leckeren Obstsalat, so dass jeder einen Lohn hat", erläuterte Anke Lenke über die "Preisverleihung".

Wer die Ausstellung verpasst oder ein anderes Ereignis an der Grundschule, der muss nicht traurig sein, denn eine noch junge Tradition an der Grundschule lässt die Besucher immer wieder verweilen: die Fotobücher. "So eins fertigen wir für jedes Jahr. Und das kommt immer super an", sagt Anke Lenke. Ob Schüler oder Eltern, die ausgelegten Bücher sind immer vergriffen. Es wird geschmökert und gelacht. Im nächsten Jahr auch über diesen schönen Weihnachtsmarkt.

   

Bilder