Volksstimme-Redakteurin Katrin Wurm hat Weihnachten verschlafen - zumindestens fast. Auf ihrer Tour durch die Zerbster Innenstadt versucht sie in letzter Minute Geschenke und einen Baum zu besorgen.

Zerbst l Heute ist Heiligabend und spätestens ab dem Nachmittag steht das gewohnte Leben still. Die Familie kommt zusammen, sitzt unterm Weihnachtsbaum und packt Geschenke aus. Aber Moment mal: Weihnachtsbaum? Geschenke? Sie haben - genau wie ich - beides noch nicht besorgt? Jetzt bloß keine Panik schieben! Auf meiner Tour durch die Zerbster Innenstadt habe ich in letzter Minute alles passende fürs Fest gefunden.

Auf dem Markt verkauft der Sauerländer Albert Koch schon seit der Wende Weihnachtsbäume. "Vor allem Nordmanntannen gehen gut", erzählt er mir. Den einen oder anderen Ehekrach rund um die Wahl des richtigen Baumes hat er in den vergangenen Jahren schon miterlebt, berichtet er schmunzelnd. Herr Koch hilft mit bei der Suche nach dem schönsten aller Bäume. "Für Frauen muss er immer perfekt sein", sagt er kichernd. Wer noch einen Baum braucht, sollte schnell sein. Gegen zehn Uhr heute Morgen packt er zusammen und fährt in die Heimat

Der Baum ist also besorgt. Doch was ist mit den Geschenken? Wer sich bis dato darum noch keine Gedanken gemacht hat, hat noch bis zwölf Uhr Zeit. Bis dahin haben die meisten Geschäfte geöffnet. Ich brauche noch etwas für meinen Papa. Da ich weiß, dass er gern liest - vor allem Naturkundebücher - mache ich mich auf in die Buchhandlung Gast. "Am Heiligabend ist bei uns jedes Jahr was los. Und wir finden auch für jeden ein passendes Geschenk", erklärt Hannelore Seidler von der Buchhandlung. Sogar eingepackt werden die Geschenke dort. Das kostet 50 Cent extra. "Dieses Geld spenden wir aber der Kindertafel Zerbst", erklärt mir Frau Seidler.

Als nächstes mache ich mich auf in den Spielzeugladen Fantasia in der Jeverschen Straße. Schließlich brauche ich noch eine Kleinigkeit für meinen kleinen Sohn Karl. Mir sticht sofort ein rosanes Einhorn ins Auge. Naja, dies ist vielleicht nicht die richtige Wahl. Diana Gröbke vom Spielzeugladen führt mich herum. Gemeinsam suchen wir etwas Passendes. "Lego geht immer", sagt sie schmunzelnd. Das finde ich auch.

Wer sich mit einem Gutschein auf der sicheren Seite

fühlt, kann zum Beispiel das Service-Center der Volksstimme auf der Alten Brücke ansteuern und sich von Jana Weber beraten lassen. Hier gibt es neben Biberticket-Gutscheinen auch FCM-Fanartikel oder ein Volksstimme-Abo zum Verschenken.

   

Bilder