Zerbst (dap) l Mit knallenden Böllern und bunt-glitzernden Raketen begrüßten die Zerbster das neue Jahr. Doch nicht alle konnten ausgelassen feiern, mancher musste zu Silvester Dienst tun und in Bereitschaft bleiben. Schwerere Vorkommnisse gab es glücklicherweise nicht. Die Feuerwehr musste nicht ausrücken. Einbrecher durchwühlten ein Haus. Lesen Sie am Freitag mehr in der Volksstimme und im E-Paper.