Zerbst l Paul heißt das erste Baby, das in diesem Jahr im Zerbster Krankenhaus geboren wurde. Eigentlich war am 8. Januar Termin, aber Paul wollte schon am Neujahrstag aus Mamas Bauch heraus. Um 20.17 Uhr erblickte der Junge das Licht der Welt. Er brachte 3100 Gramm auf die Waage, und das Maßband zeigte 49 Zentimeter an.

Der kleine Paul macht das Jungen-Quartett von Yvonne und Steffen Schmidt jetzt komplett. Zur Familie, die in Zerbst zu Hause ist, gehören neben dem zehnjährigen Robin, der sein Brüderchen präsentieren darf, auch Jon-Pascal (14) und Tim-David (7). Am Silvestermorgen war das letzte und damit 222. Baby des Jahres 2014 geboren worden.

Da es einmal Zwillinge gab, konnten in Zerbst 221 Geburten auf der Entbindungsstation verzeichnet werden. 103 Jungen kamen zur Welt und 119 Mädchen. Das weibliche Geschlecht hatte diesmal also deutlich das Näschen vorn.

Die Anzahl der Geburten in Zerbst stieg im vergangenen Jahr an. 2013 kamen 205 Babys zur Welt.

"Wir freuen uns sehr, dass das Angebot unseres Geburtshilfeteams 2014 wieder gut angenommen wurde. Auch im neuen Jahr sind wir mit unseren Leistungen in der Geburtshilfe für die werdenden Mütter und jungen Familien in der Region da", bringt es die Chefärztin der Geburtsstation der Helios-Klinik Zerbst, Heike Fiukowski, auf den Punkt.

Doch das Rennen um das erste Baby im Landkreis ist schon längst entschieden. Da liegt etwa nicht der kleine Paul vorn, sondern ein Mädchen aus Sandersdorf.

Hannah Sasse erblickt um 0.24 Uhr am Neujahrsmorgen das Licht der Welt und zählt zu den ersten Babys im ganzen Land.

Mutter Nicol Hildebrandt und Vater Steven Sasse aus Sandersdorf sind glücklich.