Zerbst. Vier Wochen lang haben die Schüler der Klasse 8 / 3 des Francisceums in Zerbst täglich die Volksstimme gelesen – im Unterricht. Das Projekt SchmaZ ( Schüler machen Zeitung ) macht ‘ s möglich.

SchmaZ-Lehrerin Erika Woitkowiak nimmt mit allen drei achten Klassen der Schule an SchmaZ teil. Auch die 8 / 3 musste in den vier Wochen, die sie die Zeitung lasen, einen Themenordner erarbeiten, in den sie alle Artikel über ein spezielles Thema sammeln. " Sie sollen so wissenschaftliches Arbeiten lernen ", erklärte die Lehrerin. Dabei ließ ihnen SchmaZ alle Freiheiten – jedes Thema ist erlaubt und erwünscht. Und so kommen unzählige Themenvorschläge, die die Schüler haben : Kultur, Fußball, Schumachers Rückkehr in die Formel 1 oder Medizin.

Zusätzlich zum Themenordner sollen die Achtklässler auch einmal in die Fußstapfen eines Reporters treten und einen eigenen Artikel verfassen. Laura Liensdorf und Patricia Wilk schreiben über den Kindergarten " Spatzennest " in Garitz, den sie schon als Steppkes selbst besuchten. Sarah Wrahse und Josefine-Lourdes Straube schreiben über die Arbeit eines Richters in Dessau – Josefines Vater arbeitet dort als solcher. Julian Lüdecke schreibt über seine Oma, die eine Gaststätte in Gödnitz führt und Lisa Gröger und Lina Elz betrachten in ihrem Artikel die Astrid-Lindgren-Grundschule. " Wir haben auch schon mit deren Leiterin gesprochen ", sagen die beiden Mädchen stolz.