Wenn die Schüler der Grabower Grundschule aus den Winterferien in den Unterricht zurückkehren, können sie im PC-Kabinett mit neuen Rechnern arbeiten. Damit verbessern sich die Lernmöglichkeiten deutlich.

Grabow/Friedensau l Die "Glücksbringer" kamen in Person von Tobias Koch, Kanzler der Theologischen Hochschule Friedensau, und Christoph Wendler, Administrator an der Hochschule, aus Friedensau. Die Theologische Hochschule Friedensau spendete 13 gebrauchte Computer an die Grundschule Grabow und ersetzte damit die 16 Jahre alten Rechner des PC-Kabinetts. Einige Hortkinder durften die neuen Rechner schon begutachten.

"Die vorhandene Hardware war nicht mehr in der Lage, die mit dem Lernmaterial der Schulbuchverlage ausgelieferte Software auszuführen", berichtete Petra Wolter, die zuständige pädagogische Mitarbeiterin an der Grundschule. Petra Wolter: "Damit konnten lediglich CDs abgespielt werden." Mit Hilfe einer Ich-AG waren die Rechner zwischenzeitlich mit Windows 2000 aufgerüstet worden.

Als die Leitung der im Schul-einzugsbereich liegenden Hochschule davon erfuhr, war sie sofort bereit auszuhelfen. In der Hochschulbibliothek waren die Computer für die Bibliotheksnutzer durch "virtuelle Arbeitsplätze" ersetzt worden, so dass die Hardware zur Verfügung stand. "Wir freuen uns, auch einen Beitrag für die Medienbildung in den ersten Schulklassen am Bildungs-standort der Einheitsgemeinde Stadt Möckern leisten zu können", betonte bei der Übergabe am Dienstag Kanzler Tobias Koch.

Der gut gelernte Umgang mit Medien und dem Computer ist heute im Bildungs- und Berufsleben vorausgesetzt und in Zeiten, in denen in den meisten Haushalten Zugang dazu besteht, eine wichtige Kompetenz. Auch Schulleiterin Annett Müller freute sich sichtlich, dass ihre Schüler zum neuen Schulhalbjahr mit den mit Windows Vista und dem Officepaket ausgestatteten Rechnern arbeiten können. "Vielen Dank." Christoph Wendler: "Das Windows Visa- 2000-System bedeutet drei Sprünge auf einmal zu einer höheren Qualität."

Tobias Koch und Christoph Wendler halfen auch gleich, die neuen Rechner aufzustellen und anzuschließen. Im Gespräch stellte sich dann heraus, dass die Hochschule auch noch weiter helfen kann. So werden nach den Winterferien auch noch ein Drucker und ein Farbkopierer von der Hochschule Friedensau an die Grundschule Grabow wechseln.

An der Grundschule Grabow lernen zurzeit 88 Kinder aus den Ortsteilen Brandenstein, Drewitz, Dörnitz, Friedensau, Grabow, Kähnert, Küsel, Krüssau, Räckendorf, Reesen, Rietzel, Stresow, Theeßen, Waldrogäsen, Wüstenjerichow und Ziegelsdorf.

Die Theologische Hochschule Friedensau wurde 1899 gegründet und ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft der Freikirche der Siebenten-Tags- Adventisten. Sie bietet neun B.A.-(Bachelor) beziehungsweise M.A.-(Master)Studiengänge in den Fachbereichen Christliches Sozialwesen und Theologie an.