Zerbst (ssi) l Zu einem Einsatz ohne erkennbarem Feuer wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zerbst am Dienstagvormittag gerufen. Gegen 9.13 Uhr wurde die Wehr alarmiert. Rauch sei in einer Wohnung im Kleinen Klosterhof bemerkt worden. "Dort angekommen, konnten wir aber von außen kein Feuer feststellen", so Wehrleiter Steffen Schneider. Die Bewohnerin der Wohnung habe den Rettern auch den Zutritt zur Wohnung verwehrt. Auch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes konnten die Bewohnerin nicht zum Öffnen ihrer Wohnung überreden. "Mit Hilfe der Polizei gelangten wir schließlich in die Wohnung", so Schneider. Dort konnte Rauch zumindest geruchlich noch festgestellt werden, ein Brandherd und eine Brandursache jedoch nicht. Auch die Bewohnerin habe zur Aufklärung nichts beigetragen, so der Stadtwehrleiter.