Zerbst (dap) l Derzeit erfolgt die Überarbeitung des sachlichen Teilplans "Nutzung der Windenergie in der Planungsregion Anhalt-Bitterfeld-Wittenberg". "Im Bau- und Stadtentwicklungsausschuss wurden im vergangenen Jahr zwei Vorhaben zur Neuausweisung von Windenergiegebieten vorgestellt", blickte Bürgermeister Andreas Dittmann (SPD) im Stadtrat zurück. Dabei handelte es sich um Areale im Bereich Leps und Buhlendorf. "Der Fachausschuss hat sich klar gegen diese Vorhaben positioniert und stattdessen für den Bereich Flugplatz/Stiefelknecht/Windpark Straguth als Kumulationsgebiet für Windenergieanlagen ausgesprochen", informierte er über die nichtöffentlich erfolgten Entscheidung. Diesem Vorschlag folgte die Planungsgemeinschaft nun sowohl in der Entwurfsdiskussion als auch im Beschluss. Dittmann wertete dies "als einen wichtigen ersten Erfolg". Die Auslegung des neuen Teilplans soll im Sommer stattfinden. Am 30. April steht bei der Regionalversammlung zunächst noch das Ergebnis der Rechtsprüfung zur Debatte.