Alle Steutzer Grundschüler können sich über ein Kinderbuch freuen. Mit der Aktion startete der Rotary Club Zerbst ein Pilotprojekt.

Steutz l "Lesen ist wichtig, um die Welt zu verstehen", erklärte Frank Straube, Präsident des Rotary Club Zerbst, am Dienstag den Mädchen und Jungen der Grundschule an der Elbaue in Steutz. Da es allgemein den Anschein hat, dass Kinder heutzutage zu wenig lesen, haben die Zerbster Rotarier ein Projekt aufgegriffen, das eigentlich schon vor zehn Jahren von Rotary deutschlandweit aufgelegt wurde, damals als Reaktion auf die PISA-Studie. Nun will Rotary Zerbst mit der Kinderbuchaktion das Leseverhalten fördern. Angesichts des großen Interesses der Steutzer Grundschule wurde diese als erste ausgewählt.

Frank Straube und Mirko Enke, der die nächste Präsidentschaft im Club im Sommer übernimmt, kamen mit ein paar Kisten voller Bücher nach Steutz. An jedes einzelne Kind wurde ein Buch verteilt, dazu Material für die Lehrer. "Die Bücher werden im Unterricht behandelt und dann können die Kinder sie mit nach Hause nehmen und behalten", so Schulleiterin Anke Lenke.

"Es muss auch kleine Riesen geben", gab es für die Erstklässler. Über "Das Schlossgespenst", freuten sich die Zweitklässler. Sowohl die 3. als auch die 4. Klasse wird Spaß an der "Zugmaus" haben. Die Aktion in Steutz bezeichnete Frank Straube als "Pilotprojekt", "es ist die erste Schule, in der wir das versuchen." Am Ende des Schuljahres wolle man sich mit den Lehrern zur Auswertung zusammensetzen. Er könne sich vorstellen, das Projekt auch auszuweiten, so Straube.

Das Buchprojekt sei eine sinnvolle Ergänzung zum Engagement der Zerbster Rotarier in den Schulen, wozu Lernpatenschaften an der Ciervisti-Schule oder die Unterstützung der Francisceumsstiftung gehören. "In Grundschulen waren wir bislang noch nicht aktiv", so Straube. Er erzählte, dass bundesweit schon 4000 Schulklassen mit Büchern ausgestattet wurden. Das "4L-Projekt" - "Lesen lernen, leben lernen" - ist auf die ersten bis vierten Klassen zugeschnitten. Ein zweites Projekt ist für die Klassen fünf bis sieben aufgelegt.

 

Bilder