Schora (pwi) l Eine große Runde von 16 Frauen fand sich in der vergangenen Woche beim Spargelwirt in Schora ein. Der Heimatverein Moritz-Schora-Töppel hatte wieder zum Osterbasteln geladen. Das Angebot richtete sich an alle Interessenten und war nicht nur für Vereinsmitglieder gedacht, und so waren auch Nichtmitglieder dabei.

Angelika Gärtner hatte sich wieder etwas Neckisches ausgesucht, was leicht von jedermann zu fertigen war. "Im Bastelbuch gefunden", gab sie als Quelle der Idee an. So wurden Eierbecher oder -halter, einzeln oder im Doppel, gebastelt, die auf dem Tisch mit bunten Eiern eine hübsche Dekoration abgeben.

So leicht war es doch nicht, wie es aussah. Alle hatten gut zu tun und ihre Freude daran, Gras und Schleifen um die Küchenrollenpappen zu drapieren. Auch der sechsjährige Julian, mit Oma und Ur-Oma an seiner Seite, bewältigte die Bastelarbeit mit Bravour. Zur Belohnung gab es von Angelika Gärtner schon mal ein Osterei für alle fleißigen Bastler. In gemütlicher Runde verging der Bastelabend wie im Fluge. Während die Frauen mit Schere, Kleber und Papier hantierten, versuchten sich die Männer am Nachbartisch, sich auf die Spielkarten zu konzentrieren. Zum Glück waren gerade drei Herren an dem Abend gekommen, um Skat spielen zu können.

Beim Bastelabend wurde die Gelegenheit genutzt, noch einmal Absprachen zum Osterfeuer zu treffen, zu dem der Heimatverein Moritz-Schora-Töppel am Sonnabend, 4. April, die Leute aus der Ortschaft und ihre Gäste erwartet. Das Feuer wird um 19 Uhr entzündet. Es soll wieder am Feldweg in Richtung Moritz brennen. Mitglieder der Heimatvereins werden für das leibliche Wohl sorgen.

 

Bilder