Eine Abordnung des Marinestammtischs Weißenfels besuchte am 2. April ihr Ehrenmitglied Hans Schumann (91) im Pflegeheim in Zerbst. Die Marinekameradschaft/Marinestammtisch Weißenfels hat ein besonderes Verhältnis zum Kameraden Hans Schumann. Er hatte einen wesentlichen Anteil daran, dass sich auch in Weißenfels ehemalige Angehörige der Marine und der Seefahrt zu einer Kameradschaft zusammengeschlossen haben. Bei seinen regelmäßigen Besuchen entwickelte sich auch eine echte Freundschaft zu Hans Schumann. Seine Besuche bei uns waren immer ein Höhepunkt bei unseren Veranstaltungen. Trotz dem, dass Hans Schumann heute aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv im Deutschen Marinebund mitarbeiten kann, reißt der Kontakt zu ihm nicht ab. So war es uns ein Bedürfnis, unseren Kameraden Hans Schumann im Pflegeheim in Zerbst zu besuchen. Die Freude war auf beiden Seiten groß. Bei einer Tasse Kaffee wurde einmal wieder über die gemeinsamen Begegnungen gesprochen und erinnert. Oftmals musste er sich verstohlen eine Träne abwischen. Hans Schumann ist in den Kreisen der Marinekameradschaften und Marinevereinen in Sachsen-Anhalt ein Begriff. War er es doch, der ab 1990 in unserem Bundesland die Marinekameradschaften ins Leben rief. Als langjähriger Landesverbandsleiter des Landesverbandes Sachsen-Anhalt im Deutschen Marinebund (DMB) hat er unsere Region zu hohem Ansehen im DMB verholfen. Mit der Gründung der Marinekameradschaften wurde auch das kulturelle Leben in unserem Lande belebt. Die Gestaltung eines maritimen Gedankens in der Bevölkerung sowie die Pflege maritimer Traditionen standen und stehen im Mittelpunkt seines Schaffens.

Wir wünschen unserem Kameraden Hans Schumann noch viele schöne Jahre.

Günther Thormann, Marinestammtisch Weißenfels